Ich nenne keine Namen!

Folgendes Bild wurde heute Abend auf Instagramm von Starz geposted:

 

1625474_682442688487129_781009123_n

 

Erstaunlich, was so ein Bild für Auswirkungen hat. Folgende Post wurde unter dieses Bild in einer Facebook-Gruppe geschrieben:

 

Ausziehen Ausziehen

Aber schön langsam

Hach ja, macht bitte jemand Musik an?

„Seufz“ Regentropfen auf dem Schirm haben was romantisches. Er träumt, ich träume mit

Das Raumzeitkontinuum gerät durcheinander

Die Jacke riecht auch bestimmt nach ihm…. mhmmmm….

 

Wissen die von Starz eigentlich, was sie damit anrichten? 😉

 

Nachtrag, es sind noch welche dazugekommen…

Ich würde mich mit seinem…. Schwert beschäftigen

Der Daumen sieht schon mal äußerst vielversprechend aus

Youtube-Video: Joe Cocker – You can leave your hat on

*akuteHormonvergiftung*

grrrrrrr

Ich hätte nie gedacht mir mal zu wünschen ein Regenschirm zu sein…

Ich wüsste eine bessere Methode, wie die Klamotten nicht nass werden….

Deutsche Berichterstattung zur Verfilmung!?

Tja, was soll ich sagen. Eine deutsche Berichterstattung in den „offiziellen“ Medien? Die gibt es nicht. Nicht wirklich. Die einzigen, die darüber tatsächlich schon etwas veröffentlicht haben, sind die Betreiber der offiziellen Seite von Diana Gabaldon ( natürlich 😉 ), dann gibt es noch die Seite serienjunkies.de und vor allem die Fangruppen auf Facebook.

Nicht wirklich viel, wie ich finde. Dabei schreit dieses Thema geradezu danach. Wann gab es schon mal eine TV-Serie, die auf so viele Fans weltweit zurückgreifen kann, schon bevor der erste Trailer überhaupt da war? Der offizielle Twitteraccout des amerikanischen Pay-TV-Senders starz, der die Filmrechte für die Serie besitzt, hat , Stand heute, über 30000 Follower. Ziemlich beeindruckend. Selbst in Deutschland gibt ist immer mehr Twitteruser, die sich nur  wegen der Serie dort angemeldet haben. Es gibt eine sehr aktive Fangruppe auf Facebook und ein paar wenige Blogs. In den USA, Großbritannien und vor allem natürlich in Schottland sieht das ganz anders aus. Die Serie wird in Schottland gedreht. Die Schauspieler sind teilweise Schotten. Hier fließt gerade eine Menge Geld. In den USA ist die Fanbase riesig. Hier wohnt die Autorin, auf deren Büchern die Serie basiert. Und Deutschland wird am 09.06.2014 die Neuerscheinung des 8. Bandes der Highlandsaga sogar einen Tag vor der amerikanischen Veröffentlichung haben. Und das, weil die deutsche Übersetzerin Barbara Schnell mit der Autorin befreundet ist. Theoretisch sollte also auch hier eine größere Berichterstattung zu erwarten sein. Dem ist bisher leider nicht so. Dieser Blog soll auch dazu dienen, der Presse einen Anlaufpunkt zu geben.

 

Also liebe Journalisten, wenn ihr Fragen habt, den direkten Kontakt zu den Fans sucht oder Material für einen Artikel braucht: Meldet Euch!

 

Schönen Sonntag noch 🙂

 

New members of the #Outlander Clan

Great Scot!

I just wanted to take a minute to introduce a couple of new Gàidhlig speaking members of the Outlander clan.

First, we have Katie MacKenzie. With a name like that, she should fit right in!

You can find Katie on Facebook and on Twitter (@katiemack39). You can also find her album on iTunes.

Next, we have Fiona MacKenzie. Fiona is helpfully providing Gàidhlig tidbits appropriate to Outlander fans on Twitter at Twitter handle @gaelicsinger. She also has a website with lots of cool information about herself and her music.

Here is just a sampling of some of the Gàidhlig tidbits she has shared over the last few days.

Ursprünglichen Post anzeigen 99 weitere Wörter

Spread the Love – Fazit

Ich bin völlig fasziniert. Wir haben heute damit begonnen, die deutschen Printmedien darauf aufmerksam zu machen, dass es endlich geschieht. Das Meisterwerk von Diana Gabaldon wird verfilmt. Unsere über den Tag verteilte Tweeterei hat ein, für mich völlig verblüffendes Ergebnis gebracht.

 

Zuerst möchte ich mich bei allen German Sassenachs für den Enthusiasmus und das Engagement bedanken. Ihr seid einfach bombastisch!

Meinen tief empfundenen Respekt möchte ich dem Journalisten von der Rheinzeitung aussprechen. Er hat doch tatsächlich

1. unsere Facebook-Gruppe gefunden und

2. den Mut aufgebracht, sich unserer Truppe anzuschließen.

Chapeau!

Für alle anderen Journalisten: Sie finden uns auf Facebook! Und wir sind eigentlich wirklich harmlos. Der Hintergrund zu unserer heutigen Aktion ist ganz einfach. Wir wollen diese Serie in Deutschland sehen und würde von Herzen gern auch mal Artikel über die TV-Serie auf deutsch sehen. Wenn Sie dafür Informationen benötigen: Einfach Fragen!

Das war ein super Tag! Danke!!! 🙂